Erste Schritte

Hinweis: Wir benutzen ES2015 in den Code-Beispielen.

Eine Single-Page-Applikation mit Vue.js und vue-router zu erstellen ist wirklich simpel. Mit Vue.js stellen wir unsere App ja bereits aus Komponenenten zusammen. Wenn wir nun vue-router ins Spiel bringen, müssen wir lediglich unsere Komponenenten den "Routes" zuordnen und vue-router mitteilen, wo diese Komponenenten gerendert werden sollen. Hier ein einfaches Beispiel:

Alle Beispiele nutzen die Standalone-Version von Vue, um Template-Parsing nutzen zu können. Mehr Details hier (englisch)

HTML

<script src="https://unpkg.com/vue/dist/vue.js"></script>
<script src="https://unpkg.com/vue-router/dist/vue-router.js"></script>

<div id="app">
  <h1>Hello App!</h1>
  <p>
    <!-- nutze <router-link> zur Navigation -->
    <!-- gib den Link mit der `to`-Prop an -->
    <!-- <router-link> wird standardmäßig als <a> gerendert-->
    <router-link to="/foo">Go to Foo</router-link>
    <router-link to="/bar">Go to Bar</router-link>
  </p>
  <!-- Route-Outlet (zu deutsch soviel wie: "Ausgang") -->
  <!-- die der Route zugeordnete Komponente wird hier gerendert-->
  <router-view></router-view>
</div>

JavaScript

// 0. Wenn du Module-System wie Webpack oder Browserify benutzt, (zB. via vue-cli), importiere Vue sowie VueRouter und rufe Vue.use(VueRouter) auf.

// 1. Definiere die Route-Komponenenten
// Diese können auch aus anderen Dateien importiert werden.
const Foo = { template: '<div>foo</div>' }
const Bar = { template: '<div>bar</div>' }

// 2. Definiere ein paar Routes
// Jede Route sollte mit einer Komponenente verbunden sein.
// Die Komponenente kann entweder eine tatsächliche Komponente sein, die via Vue.extend() erstellt wird,
// ein Komponenten-ID-String der via Vue.component() registriert wurde,
// oder lediglich ein Optionsobjekt der Komponenente.
// Hinweis: Verschachtelte (engl: "nested") Routes werden später in dieser Anleitung behandelt.

const routes = [
  { path: '/foo', component: Foo },
  { path: '/bar', component: Bar }
]

// 3. Erstelle die Router-Instanz und füge ihr die `routes`-Option hinzu.
// Es gibt ntürlich noch mehr Optionen, aber hier halten wir es erstmal einfach.

const router = new VueRouter({
  routes // kurz für 'routes: routes'
})

// 4. Ertelle und mounte die Root-Instanz.
// Stelle sicher, dass der Router mit der `router` option an die Root Instanz übergeben wird, damit er später überall in deiner App zur Verfügung steht.

const app = new Vue({
  router
}).$mount('#app')

// Die App ist nun gestartet.

Das ganze gibt es natürlich auch als Live-Beispiel an.

Hinweis: <router-link> erhält automatisch die CSS-class .router-link-active, wenn die aktuelle Route im Browser der des router-link entspricht. Mehr Infos dazu in der API-Referenz.

results matching ""

    No results matching ""